Training ist wieder möglich

Da die Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 mittlerweile etwas gelockert wurden, ist wieder ein Training im Freien möglich. Um das Risiko für alle Schützen zu minimieren und im Falle eines Falles die Nachverfolgung zu erleichtern, gelten die folgenden Regeln:

  • Es wird eine “Anwesenheitsliste” geführt. Tragt euch bitte bei Ankunft und Verlassen des Platzes mit der Uhrzeit in das Buch ein, das entweder im Bogenhaus oder im Außenbereich bei den Aushängen befindet ein. Bitte vermerkt auch die Nummer der Scheibe, auf die ihr geschossen habt.
  • Mindestabstand einhalten. Aktuell sollten daher nicht mehr als 10 Schützen gleichzeitig trainieren. Um das ein bisschen zu organisieren, schickt Marcus gelegentlich Links zu Doodle-Umfragen für die regulären Trainingszeiten über den Mailverteiler. Bitte tragt euch dort ein. Falls ihr noch nicht auf dem Mailverteiler seit, meldet euch bitte bei Marcus.
  • Nach der Nutzung von Vereinsbögen oder anderer gemeinsam genutzter Ausrüstung (Werkzeug, Türklinken etc.), desinfiziert diese bitte anschließend. Eine Sprühflasche mit Desinfektionsmittel wird an der gleichen Stelle aufbewahrt wie das Anwesenheitsbuch.
  • Ein Mundschutz ist im Freien nicht zwingend notwendig. Wer mag, darf aber einen tragen.
  • Die Toiletten dürfen nur einzeln betreten werden.

Nach aktuellem Kenntnisstand finden dieses Jahr leider keine Turniere oder Meisterschaften statt. Wer dennoch etwas “Wettkampf-Feeling” möchte, kann am Trainings-Turnier teilnehmen, dass Timo Heydasch organisiert. Die Anmeldung und der genaue Ablauf sind unter https://www.bogen-timo.de/ zu finden.

Alle ins Gold!