Erfolgreicher Saisonabschluss der Compound-Mannschaft

Bereits im März ging die Hallensaison 2018/19 mit der Deutschen Meisterschaft und dem Baden-Württemberg-Finale der Compound Liga zu Ende.

Bei der Deutschen Meisterschaft am 8. März in Biberach an der Riß konnte sich Julian Scriba im Stechen um den 16. Platz den Einzug ins Achtelfinale sichern. Leider verlor er in einem knappen Match gegen den späteren Deutschen Meister Marcel Trachsel und holte damit offiziell den 9. Platz. Die Schützen Marcus Piecha und Andreas Daubner errangen den 27. bzw. 24. Platz. In der Mannschaftswertung reichte es damit für Platz 5.

Eine Woche später am 17. März fand das Liga-Finale der Compound-Mannschaften aus Württemberg, Süd- und Nordbaden bei der SG Seckenheim statt. Dabei wurde zunächst eine Qualifikationsrunde im Modus “Jeder gegen Jeden” geschossen. Die Qualifikation konnte unsere Mannschaft ungeschlagen als Erstplazierter beenden. Danach wurde im KO System zwischen den ersten vier Mannschaften das Halbfinale sowie ein Bronze- und Goldfinale geschossen. Auch hier konnte sich unser Team weiter durchsetzen und am Ende nach einem spannenden Finale gegen das Team Roth Bogensport den Gesamtsieg holen.

Damit wurde eine spannende Hallensaison erfreulich abgeschlossen und die heiß ersehnte Freiluft-Saison kann beginnen.